Drucken

Am 29.2 war der prekärste Tag des Jahres, der nur alle 4 Jahre wiederkehrt, der Prekariustag. Prekarius/ Prekaria ist der virtuelle Schutzpatron, für alle Menschen, die in unsicherer/ "prekärer" Arbeit tätig sind.
Anlässlich dieses Gedenktags gingen wir am 29.2.20 in der Münchner Fußgängerzone (Sendlinger Tor) auf die Straße, um die Misstände "von der Straße kehren" und für unsere Forderungen und Visionen einer gerechten und fairen (Arbeits-)Welt einstehen.
Unterstützt wurden wir von rund 40 CAJlerInnen aus ganz Deutschland, der KAB München und Freising sowie die Trommlergruppe "Münchner Ruhestörung".
Um welche Inhalte/ Forderungen es uns konkret ging findest du hier.
Hier gehts zum Presseartikel mit näheren Informationen.

Gruppenfoto min   virtueller Heiliger Prekarius min