Drucken

 



CAJler aus ganz Bayern übergaben am 3. Juni.2013 4500 Unterschriften gegen prekäre Arbeit in Bayern an Staatsminister Thomas Kreuzer. 


Dieser staunte nicht schlecht als er den Stapel Unterschriften "am laufenden Band" unterstützt von unserem virtuellenl Hl. Prekarius/ Prekaria präsentiert bekam und nahm sich 90 Minuten Zeit unsere Forderungen mit uns zu diskutieren. U.a. verwies Benjamin Schmitt auf Artikel 166 der Bayerischen Verfassung. "Die Arbeit ist die Quelle des Volkswohlstandes und steht unter dem besonderen Schutz des Staates. Jedermann hat das Recht sich durch Arbeit eine auskömmliche Existenz zu schaffen". Aufgrund von Niedriglöhnen, Leiharbeit und andauernden Befristungen ist dies heute leider nicht mehr möglich. Wir fühlten uns von Staatsminister Kreuzer nicht richtig verstanden, denn aus seiner Sicht ist die Situation in Bayern im Vergleich zu anderen Ländern wie z. b. Spanien als nicht so dramatisch zu sehen. Auch nannte er "Equal pay" - "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" als poltiisches Ziel der Zukunft. Mehr Informationen gibts in der Presseinformation und Fotos in unserer Galerie.

 PDF-Datei